Erfolgreicher Saisonabschluss für die Herren

Im Saisonfinale gegen den FSV Weißenbrunn konnte die Herrenmannschaft des SVA ihre Stärke erneut unter Beweis stellen und den drittplatzierten Gegener im Saison-Finale zuhause klar mit 6:3 schlagen. Ein Endstand, der zum Meistertitel reichen könnte.

Die Sonne brannte am 09.08.2020 gnadenlos. Bei über 30°C galt es für alle Beteiligten klaren Kopf zu behalten, genügend zu trinken und jeden Schatten zu nutzen. Die Startreihenfolge der Matches wurde dankenswerterweise verändert, da am Vortag zwei Mannschaftsmitglieder bis spät in die Nacht auf Hochzeiten gebunden waren. Somit startete der Tag mit den folgenden Partien, die alle samt bärenstark gewonnen wurden:

  • 5: Marco Schmidt vs. Kevin Kuhn –  6:2, 6:3
  • 4: Florian Hartmann vs. Johannes Höll – 6:3, 6:2
  • 2: Jan Schmidt vs. Fabian Gottschalk – 6:1, 6:1

 

Mit drei Matchpunkten im Rücken konnte die zweite Runde dann etwas freier im Kopf begonnen werden. Leider musste Holger Hense seinem Gegner Thomas Weiß Tribut zollen (2:6, 3:6) und Philipp Zinner schaffte es nicht seine Serie fort zu führen. Die Müdigkeit zog ein und nach einem sehr spannenden Matchtibreak im zweiten Satz endete die Partie gegen Thomas Stummer mit 6:4, 6:7 und 5:10- obwohl Philipp zwischenzeitlich sogar drei Matchbälle im Satztiebreak hatte.
Daniel Kaiser hatte seinen Gegner aber unter Kontrolle und erspielte den wichtigen vierten Matchpunkt gegen Andreas Hirschmann mit 6:1 und 6:2.

Beim Stand von 4 zu 2 nach den Einzeln war somit klar, dass nur ein Doppel gewonnen werden musste um den Tagessieg einzufahren. Doch das war gar nicht das Ziel. Nur mit einem Endstand von 7:2 konnte der Meistertitel vorzeitig fix gemacht werden. Denn das zweitplatzierte Team aus Engelthal tritt noch beim Schlusslicht SC Großschwarzenlohe an. Mit einem 9:0 könnte Engelthal dem SVA noch den Platz an der Sonne streitig machen. 

Konditionsbedingt trat Philipp Zinner zurück und lies dem Kapitän der Herren40, Christian Stingl den Vortritt im Doppel. Keine Schwächung des Teams, wie sich herausstellen sollte. Im Captains-Doppel, zusammen mit Florian Hartmann dominierten die beiden ihre Gegner Höll und Stummer klar mit 6:0 und 6:2. Die Partie wurde leider von sehr unangebrachten Äußerungen eines Zuschauers aus Weißenbrunn weiter aufgeheizt als es nötig war. Einige SVA-Fans intervenierten und konnten die Situation beruhigen.

Auf Platz Eins spielten Holger Hense und Jan Schmidt ihre Stärke klar aus und gewannen deutlich mit 6:2 und 6:0 gegen Thomas Weiß und Kevin Kuhn.

Das Doppel auf Platz drei mit Marco Schmidt und Daniel Kaiser entschied also über den vorzeitigen Titelgewinn. Den ersten Satz mussten die beiden im Tiebreak abgeben, gefühlt jedes Spiel war hart umkämpft und wurde über Einstand entschieden. In der prallen Sonne schwanden sowohl Kraft als auch Konzentration aller Spieler, Marco und Daniel holten sich aber nun mit 6:4 den zweiten Satz und erzwangen somit den Matchtibreak. Die anderen Partien waren bereits einige Zeit vorrüber, somit waren sämtliche Zuschauen um dieses Match versammelt. Es zahlte sich aber leider aus, dass Weißenbrunn ihren auf zwei gesetzen Spieler ins Dreierdoppel stellte. Mit 8:10 holten Fabian Gottschalk und Andreas Hirschmann den Matchtibreak zum Gesamt-Endstand von 6:3.

Es war zwar der erhoffte Tagessieg, aber die Feierstimmung war etwas gedämpft. Erst am 13.09. bekommen wir die Gewissheit über die Vergabe des Meistertitels. Ein 9:0 für Engelthal ist hier nicht auszuschließen.
Eines ist aber bereits jetzt gewiss: Die Truppe ist top motiviert, absolut on fire und eine starke, zusammengeschweißte Mannschaft, die bereits für den Winter eine Herren 4er Mannschaft gemeldet hat. 

Suche

Neue Beiträge

Veranstaltungen

SV 1928 Altensittenbach e.V.

Nürnberger Str. 141
91217 Hersbruck